Aktuelles

Bei uns ist immer viel los! Nahezu 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mittlerweile bei der Hospitalverbund Service gGmbh beschäftigt. Wir sind da, wo wir gebraucht werden. Wie allgegenwärtig wir in den Einrichtungen des Katholischen Hospitalverbundes Hellweg sind, zeigen zwei neu produzierte Filme, die wir hier vorstellen.

Sie denken über ein künstliches Hüft- oder Kniegelenk nach? Chefarzt PD Dr. Klotz lädt Interessierte herzlich am 18.9.24 zu einem Vortrag in die Neue Aula nach Warstein-Belecke ein. Der Eintritt ist frei. Informieren Sie sich ganz unverbindlich über moderne chirurgische und physiotherapeutische Behandlungsmöglichkeiten.

Die Volkskrankheit Arthrose betrifft Menschen jeden Alters und kann mit erheblichen Schmerzen und Beeinträchtigungen im Alltag einhergehen. Wie erkennen Sie frühzeitig die Symptome, die auf die Notwendigkeit eines neuen Gelenks hinweisen? Welche Schritte sind auf dem Weg zu einem neuen, schmerzfreien Gelenk zu erwarten? In einem Vortrag bei der VHS in Soest erfahren Interessierte von unserem Chefarzt PD Dr. Matthias Klotz  wertvolle Tipps, um ihre Lebensqualität nachhaltig zu verbessern.

Pflegeexperte Christian Wild lädt am 4. Juni alle, die sich unverbindlich zum Thema Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz) informieren möchten, zu einen Vortrag ein. Wie es zu dieser Erkrankung kommt und was bei einer Herzinsuffizienz zu tun ist, darüber informiert Christian Wild im Marienkrankenhaus Soest um 18.30 Uhr.

In den letzten vier Monaten nutzten acht Bewohnerinnen und Bewohner die Zeit, um zu malen. Sehr passend dazu lautet der Titel der Ausstellung im St. Elisabeth Wohn- und Pflegeheim „Mal-Zeit“. Interessierte sind herzlich zur Vernissage am 25.4.24 um 15.30 Uhr eingeladen.

Sie denken über ein künstliches Hüft- oder Kniegelenk nach? Chefarzt PD Dr. Klotz lädt Interessierte herzlich am 22.5.24 zu einem Vortrag in das Kulturzentrum Alter Schlachthof Soest ein. Der Eintritt ist frei. Informieren Sie sich ganz unverbindlich über moderne chirurgische und physiotherapeutische Behandlungsmöglichkeiten.

Einen ganzen Nachmittag lang geht es am Montag, 13. Mai, um das „zentrale“ Organ des menschlichen Körpers: das Herz. „Möglichkeiten, die Herzgesundheit zu fördern, und Möglichkeiten, ein krankes Herz gut zu behandeln, ist ein wichtiges Thema für betroffene Patienten und ihre Angehörigen - aber auch für gesunde Menschen in allen Lebensabschnitten“, schildert Chefarzt Prof. Dr. Markus Flesch seine Erfahrungen.

Einen herzlichen Glückwunsch und viel Lob verteilten Martin Krampe und Ralf Effmert im Namen der Pflegedirektionen im Hospitalverbund sowie Schulleiter Bernd Beimdiecke (v.l.). Die Adressaten: 14 Kolleginnen und Kollegen aus dem Hospitalverbund. Sie sind die erfolgreichen Absolvent:innen des ersten externen Abschlusses zur/m Pflegefachassistent:in.

Pflegeberaterin Ingeborg Wesseler (Foto) bietet regelmäßig Kurse für pflegende Angehörige von Demenzerkrankten - und gerne auch weitere Interessierte - an. Die Nachfrage ist so groß, dass das Angebot jetzt um drei Termine im Februar erweitert wurde. Hier finden Sie eine Übersicht über sämtliche Termine in 2024.

Eine Praxis, zwei Fachärzte: Die beiden Chefärzte Dr. Volker Dreimann (Plastische, Ästhetische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie Marienkrankenhaus Soest) und neuerdings ebenfalls PD Dr. Matthias Klotz ( Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie Kreis Soest) bieten der Praxis in der Braukstraße 7 in Bad Waldliesborn Privatsprechstunden an.

 

Zur Informationsveranstaltung am 17. Januar 2024 bringt der Soester Chefarzt PD Dr. Klotz eine gute Neuigkeit mit: Jetzt können auch Hüftendoprothesen mit roboterarmassistierter Operation implantiert werden. Bereits seit gut einem Jahr wird das Verfahren, bei dem ein Roboterarm die Operation unterstützt, in der Knieendoprothetik im Marienkrankenhaus eingesetzt. Mehr über die neue Technologie und über die Möglichkeiten der Physiotherapie im Vorfeld und bei der Nachbehandlung erfahren Interessierte aus erster Hand von Experten aus der Physiotherapie und Endoprothetik.

Für Menschen, die ein künstliches Hüftgelenk benötigen, steht im Marienkrankenhaus Soest eine besondere Expertise zur Verfügung: Hier wurde jetzt erstmalig ein künstliches Hüftgelenk mit Unterstützung eines Roboterarms implantiert. Bisher wurde die hochmoderne Technik in der Knieendoprothetik im Marienkrankenhaus eingesetzt. Nun steht sie auch für die Hüfte zur Verfügung.

Pflegeexperte Christian Wild lädt am 9. Januar alle, die sich unverbindlich zum Thema Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz) informieren möchten, zu einen Vortrag ein. Wie es zu dieser Erkrankung kommt und was bei einer Herzinsuffizienz zu tun ist, darüber informiert Christian Wild im Marienkrankenhaus Soest um 18.30 Uhr.

17 Mitarbeitende des Katholischen Hospitalverbundes Hellweg vereint ein außergewöhnliches Hobby: Sie treffen sich regelmäßig im Marienkrankenhaus Soest, um ihre Familiengeschichte über Generationen zurückzuverfolgen. Was einst als Fortbildungsangebot unter der Regie zweier Mitarbeiter des Hospitalverbundes begann, hat sich nun als fest installierte „Arbeitsgruppe Genealogie“ etabliert. Jetzt traf sich die Gruppe erneut.

Die Gruppe „Samstagsmaler“, die bestens bekannte Malgruppe aus Ense und Möhnesee, lässt sich bei uns im St. Elisabeth Wohn- und Pflegeheim in Körbecke sehen. Die Ausstellung „Kaleidoskop der Nationen“ wird am Freitag, den 01.12.2023 um 11 Uhr im Foyer eröffnet. Der Besuch der Ausstellung während der Advents- und Weihnachtszeit ist stets frei.

Junge Frauen stehen Rücken an Rücken vor einem bunten Hintergrund und halten die Hände

Wenn es um die Arbeitsbedingungen geht, dann stehen die beiden Hospitalverbund-Krankenhäuser im Kreis Soest, das Marienkrankenhaus Soest und das Mariannen-Hospital Werl, positiv in der bundesweiten Krankenhauslandschaft da. Das zeigen die aktuellen Veröffentlichungen nach einer Studie des Instituts für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF).

In Soest gibt es eine neue Arztpraxis für Menschen, die unter akuten oder chronischen Schmerzen leiden: Dr. Matthias Giesel und Dr. Dr. Peter Lierz stehen im „Hospitalverbund Medizinisches Versorgungszentrum Soest“ zur Verfügung. Damit finden Patienten im Marienkrankenhaus Soest nun eine stationäre Versorgung - inklusive Schmerzklinik -und ebenfalls in der Widumgasse 5 neuerdings auch die Praxis des MVZ zur ambulanten Versorgung.

25 Jahre Leben auf der Palliativstation: Ein Banner mit diesen Worten hängt seit kurzem an der Wand jener Station, die dem Ende des Lebens näher ist als keine andere im Christlichen Klinikum Unna. Doch gerade im Palliativzentrum steht das Leben im Mittelpunkt

Auf unseren Social Media Kanälen gibt es regelmäßig „etwas auf die Ohren". Bei „Pod-light Medizin - Babilon klärt auf" bekommen die Zuhörerinnen und Zuhörer nunmehr seit genau einem Jahr spannende medizinische Infos präsentiert. Wir feiern den ersten "Gepodstag" mit einem Gewinnspiel.

Es war ein rundum gelungener Tag auf dem Petrikirchhof: Kolleginnen und Kollegen präsentierten sich und ihre Arbeit an verschiedenen Ständen. Das Interesse der Bevölkerung war groß und bei einer Tasse Kaffee kam man miteinander ins Gespräch über die schönen Seiten der Berufe in der Pflege.

Plakat mit Frauen und Mann diversem Alter - Spruch „Werde Teil unserer bunten Vielfalt.”

Nicht über, sondern mit der Pflege reden – und besonders einmal über die schönen Seiten des Berufs – dazu gibt’s am Samstag, 22. April, in Soest Gelegenheit. Auf dem Petrikirchhof laden die Pflegenden aus dem Marienkrankenhaus, dem Mariannen-Hospital Werl und dem St. Elisabeth Wohn- und Pflegeheim in Körbecke herzlich zum gemeinsamen „Pflege-Café“ (10 - 14 Uhr) ein. Mit dabei sind die Ausbildungszweige der generalistischen Pflege, Physiotherapie und Ergotherapie der Schule für Gesundheitsberufe Hellweg. Wir freuen uns bei einer Tasse Kaffee ins Gespräch zu kommen.

Du bist noch unentschlossen, wohin dein beruflicher Weg dich führt? Vielleicht zu uns! Zum 1. April haben wir noch Plätze in der generalistischen Pflegeausbildung frei - und das ist kein Aprilscherz!  

Damit wir alle, die Bewohnerinnen und Bewohner, die Mitarbeitenden und Sie als Angehörige vor allem gesund bleiben und gleichzeitig zu Weihnachten und Neujahr eine gute Zeit erleben können, hat unser Leitungsteam einige Regelungen getroffen, über die wir Sie gern informieren möchten.

Von weitem aus der Ortsmitte heraus ist sie bereits sichtbar: die Stele vor dem St. Elisabeth Wohn- und Pflegeheim. Sie wurde jetzt erneuert und weist Besuchern den Weg zu unserer Einrichtung. Herzlich willkommen!

Schöne Stimmung am St. Elisabeth in Körbecke: Unser Nachbar, der Kindergarten St. Pankratius, hat mit seinem Laternenumzug samt Pferd bei uns Station gemacht. Unterstützt durch Pastor Eilebrecht und seine Gitarre haben Kinder, Eltern und die Erzieher:innen Lieder gesungen. Gerne stimmten unsere Bewohner ein. Glühwein und Punsch rundeten den Nachmittag ab.

Pflegekräfte aus unterschiedlichsten Palliativ-Einrichtungen der Region ließen sich von den Experten aus der Palliativpflege des Christlichen Klinikums Unna schulen und haben zum Abschluss ihre Zertifikate bei schönstem Sonnenschein auf der Dachterrasse der Lindenbrauerei erhalten.