18-03-2021 Mahlzeiten in der Cafeteria

Liebe Angehörige,
 
die Rahmenbedingungen, vor allem die erfolgreichen Impfungen sowie die umfangreichen Testungen bei uns im St. Elisabeth, machen Schritte für mehr Gemeinsamkeit im Alltag möglich. Darüber freuen wir uns sehr!
 
Eine erste Veränderung wird die sein, (unter Berücksichtigung unverzichtbar wichtiger Hygieneschutzmaßnahmen) unseren Bewohnern wieder ein gemeinsames Frühstück und Mittagessen in der Cafeteria anzubieten.

Da bislang in der Cafeteria unsere Teststation untergebracht war, haben wir ein wetterfestes Zelt vor dem Haus errichten lassen, damit dort die Testung der Besucher, Bewohner und Mitarbeiter durchgeführt werden kann. Wir werden in den kommenden Tagen zunächst erproben, wie die Versorgung unserer Bewohner mit den Mahlzeiten funktioniert. Wenn dies reibungslos gelingt, werden wir sozusagen in die Cafeteria „zurückkehren“.

Darüber hinaus arbeiten wir an weiteren Veränderungen, die aufgrund der neuen Corona-Schutzverordnung des Landes für Wohnheime in Aussicht stehen. Sobald wir hier exakte Vorgaben haben und diese umsetzen können, werden wir Sie umgehend darüber informieren.
 
An dieser Stelle möchte ich meinen großen Dank an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, alle Bewohner sowie Sie als Angehörige für die große Unterstützung in diesem nunmehr seit einem Jahr andauernden Ausnahmezustand der Pandemie aussprechen. Gemeinsam haben wir diese schwierige Zeit mit allen Herausforderungen angenommen und bisher gut bewältigt. Das ist wirklich keine Selbstverständlichkeit! Herzlichen Dank an alle! Umso mehr freuen wir uns auf die nächsten Schritte, die etwas mehr Leichtigkeit in unser Haus bringen werden.
 
Mit besten Wünschen und Grüßen aus dem St. Elisabeth,
 
Angela Hötzel
Einrichtungsleitung