29-05-2020 Aktuelles zu unseren Besuchsmöglichkeiten

Die ersten Wochen mit Besuchsmöglichkeiten im St. Elisabeth sind sehr positiv verlaufen.

Liebe Angehörige, Liebe Besucher.

Inzwischen ist etwas Zeit vergangen, und wir sowie Sie haben erste Erfahrungen und Eindrücke mit unserer aktuellen Besuchsregelung unter den „Corona-Bedingungen“ im St. Elisabeth sammeln können.

Wir sind sehr froh, dass wir inzwischen diese Begegnungsmöglichkeiten anbieten können. Insgesamt haben wir alle größtenteils positive Erfahrungen gemacht und Rückmeldungen erhalten. An der ein oder anderen Stellen kam es verständlicher Weise zu Nachfragen bezüglich der Hygiene- und Schutzmaßnahmen, die derzeit aber unabdingbar sind. Gerne möchten wir an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass es sich um wichtige Vorgaben der Landesregierung in Absprache mit den örtlichen Behörden handelt, die dem Schutz aller in dieser besonderen Corona-Zeit dienen. Ausdrücklich hat uns die WTG-Behörde des Kreises Soest in der Umsetzung der Regelungen im St. Elisabeth Wohn- und Pflegeheim unterstützt und positives Feedback gegeben.

Bei Interesse können Sie die umfassenden Angaben der Landesregierung unter dem den nachfolgenden Link finden:
https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-05-27_fassung_coronaschvo_ab_30.05.2020_lesefassung.pdf

Aus der Erfahrung der letzten Tage heraus, möchten wir Ihnen ans Herz legen, die Zeit der Besuche bei Ihrem Angehörigen so positiv wie möglich zu gestalten. Unser Leitgedanke dabei ist „Positive Zeit heißt: positive Gesten, liebevolle Worte und hoffnungsvolle Gespräche“.

Hier für Sie noch einmal die wichtigsten Eckdaten für die Besuche und die Terminvereinbarung:
1. Termine werden durch den sozialen Dienst telefonisch oder per Mail vergeben
2. Bitte beachten Sie, dass max. 2 Besucher je Bewohner kommen dürfen. Bei Besuchen von bettlägerigen Bewohnern darf max. 1 Person pro Besuch kommen.
3. Außerdem kann aus sozial-ethischen (z. B. in der Sterbebegleitung) oder aus medizinischen Gründen in Absprache mit dem sozialen Dienst und der Einrichtungsleitung in Ausnahmefällen ein Termin vereinbart werden.
4. Bitte sprechen Sie sich innerhalb der Familie ab, wer wann einen Besuch plant, um Doppelungen oder Konflikte zu vermeiden.

Organisatorische Hinweise vor Ort:
- Die Besuche finden im Café unseres Hauses statt.
- Der Bereich ist nur nach erfolgtem Screening und Aufforderung der Mitarbeiter zu betreten.
- Bei den Besuchen ist das Anlegen des Mund- Nasen- Schutzes, sowie die Händedesinfektion Voraussetzung.
- Das Einhalten des Sicherheitsabstandes ein zentraler Punkt der Schutzmaßnahme.
- Um die oben genannten Schutz- und Hygienemaßnahmen gewährleisten zu können, ist für die Dauer des Besuches eine Mitarbeiterin des Sozialen Dienstes vor Ort

Zudem möchten wir Sie darauf hinweisen, dass aktuell keine Begleitungen zu Arztterminen durch Angehörige erfolgen können.
Diese Besuchsregelungen gelten für uns im Haus so lange, wie  bei keinem Bewohner oder Mitarbeiter eine COVID-19-Infektion festgestellt ist. Sollte dies der Fall sein, informieren wir Sie unverzüglich über dann notwendige Veränderungen. Weitere Änderungen behalten wir uns vor. Bitte beachten Sie daher regelmäßig die Änderungen auf der Homepage, sowie aktuelle E- Mails der Einrichtung.

Liebe Angehörige und Besucher. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und die vielen positiven Rückmeldungen und hoffen auf ein weiterhin gutes Miteinander in dieser doch sehr anderen Zeit.

Ihre Angela Hötzel
Einrichtungsleitung